19.10.2019 - 01:36:37

Zurück zum Blog

Probleme beim Nestbau

P1010748.JPG

P1010742.JPG

Unsere Stare sind seit einigen Tagen fleissig mit dem "Innenausbau" ihres Nistkasten beschäftigt. Heute beobachtete ich, wie das Männchen (hätte sicher genausogut auch das Weibchen sein können :)! ) mit einer Ladung ziemlich langer Ästchen im Schnabel zum Loch rein wollte - aber da es die Ladung quer im Schnabel hatte und es sich offensichtlich um recht stabile Ware handelte, blieb es jedes Mal vor dem Eingang stecken. Immer wieder nahm es einen Anlauf - nur um von Neuem stecken zu bleiben.

Erst musste ich einfach nur lächeln ob den Bemühungen des Vogels, doch dann wurde ich nachdenklich: ist nicht der Star mit seiner "Unbelehrbarkeit" ein Sinnbild unseres eigenen Verhaltens? Wie oft mühen wir uns mit unseren Lasten, unserer Schuld alleine ab, drehen im Kreis, kommen nicht weiter damit, wollen mit dem Kopf durch die Wand und holen uns doch nur blaue Flecken!

Der Bibelvers auf dem Nistkasten zeigt uns den Weg. Es ist die Botschaft von Karfreitag und Ostern, welche wir ja vor ein paar Tagen gefeiert haben: Jesus Christus ist am Kreuz für all unsere Schuld, unsere Lasten gestorben, er ist auferstanden, er lebt und wir dürfen mit unserem ganzen Lebensballast zu ihm kommen!

So wie der Star nur seinen Kopf ein wenig hätte wenden müssen, um seine Last abzuladen, so können wir uns zu Jesus wenden mit allem, was uns zu schwer ist. Tun wir`s doch, er wird uns nicht abweisen!

Ob`s der Star noch gemerkt hat? Ich weiss es nicht. Er hatte aber definitiv die grössere Ausdauer als ich, irgendwann kehrte ich mich wieder meinem Haushalt zu :)!

Verfasst von Hanna Zurbrügg am 04.04.2013 um 14:03:58


Kommentare

Kommentieren
Captcha 6-stelliger Captcha-Code
Zurück zum Blog

Copyright © 2011 Josua Zurbrügg; Impressum Cyon Hosting GeoURL W3C XHTML W3C CSS

Hanna Zurbrügg-Lerch
Mutperlen-Logo